Bannerbild Bannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Schulzozialarbeit

Frau-Kokert

Mein Name ist Ines Kokert und ich bin seit 2007 als Schulsozialarbeiterin in der Grundschule „Am Priesterweg“ tätig. Angestellt bin ich über den §13e.V., dies ist ein anerkannter Freier Träger der Jugendhilfe und bietet unter anderem Schulsozialarbeit an Förder- und Grundschulen in Potsdam an.

 

Ich biete den SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen die Möglichkeit des Gespräches, der Beratung und Begleitung bei schulischen oder persönlichen Problemen und unterstütze in Krisensituationen. Ein wichtiger Bestandteil meiner Arbeit ist die Konfliktschlichtung. In einzelnen Klassen führe ich in Zusammenarbeit mit den KlassenlehrerInnen das „Soziale Lernen“ zur Förderung der sozialen Kompetenzen durch.

 

 

Telefon: (0331) 2897508

Mobil: (0176) 14489004 oder Messengerdienst Signal

E-Mail:

 

Gern kann man mir auch über das Sekretariat oder den/ die Klassenleiter*in eine Nachricht oder Telefonnummer zum Rückruf hinterlassen.

 

Viele liebe Grüße

I. Kokert.


Projekte

Osterferien mit Schatzsuche und Osterbastelei 2021

Für einige Kinder gab es in den Osterferien ein kleines gemeinsames Ferienangebot mit Schüler*innen der Grundschule im Kirchsteigfeld und deren Schulsozialarbeiterin.

 

Am zweiten Ferientag ging es „Rund ums Osterei“. Es wurde gebastelt, gebacken, Eier gefärbt und ein Überraschungsosterei auf dem Schulhof gesucht.

 

Am nächsten Tag haben wir uns auf Schatzsuche begeben. Dabei hieß es zu Beginn eine Flaschenpost auf dem Schulhof zu finden um an die Schatzkarte zu gelangen. Der Hinweis führte zum Baggersee, an dem lustige Spiele, eine Suchaktion und lustige Fotoaufgaben auf uns warteten.

 

Den Schatz fanden wir letztendlich, nachdem auf der Rückkehr zur Schule alle Aufgaben erfüllt waren, im Backofen auf dem Schulhof. Die Kinder hatten viel Spaß und es war eine gelungene Abwechslung.

 

Schatzsuche Schatzsuche

Ferien Theater Workshop

Vorhang auf!

 

In angeleiteten Übungen und Spielen konnten die Kinder in den Herbstferien 2019 ihren kreativen Ideen freien Lauf lassen. Es dauerte nicht lange und die Geschichten sprudelten nur so aus den Kindern heraus.

 

Gemeinsam mit zwei Theaterpädagoginnen vom Offenen Kunstverein und SchülerInnen aus anderen Potsdamer Schulen, wurde improvisiert, verkleidet und gespielt.

 

So tauchten wir ein in unsere Phantasiewelten und ließen viele Geschichten auf der Bühne lebendig werden. Es war erstaunlich, mit welcher Spontaneität und Freude die Kinder in ihren Rollen aufgingen und somit ihre ganz eigenen Abenteuer kreierten.

Mit Spaß und Knobelei durch den Stadtteil

Unsere Sozialarbeiterin organisierte zusammen mit den Klassenleiterinnen der 5. Klassen eine Stadtteilrallye. Gefordert waren Kenntnisse aus der Literatur, handwerkliches Geschick, Fantasie und Orientierungsvermögen. An verschiedenen Stationen lösten die einzelnen Gruppen z.B. Bilderrätsel, Matheaufgaben und andere interessante und knifflige Sachen.

 

Der Verlauf der Rallye führte die Kinder an verschiedene Orte. So ging es zum REWE-Spielplatz, in den Kinderclub Junior, die Arche, den Projektraum Drewitz und den Blumenladen im HNC. Ein herzliches Dankeschön gilt allen Mitarbeitern der einzelnen Einrichtungen für die großartige Unterstützung.

Drewitzer Kiezdetektive

Das Kinder- und Jugendbüro Potsdam - als eine Einrichtung, die Kinder und Jugendliche und deren Beteiligung am gesellschaftlichen Leben fördert – hat im Juni und September 2012 mehrere „Stadtteilforscheraktionen“ mit insgesamt etwa 100 Kindern im Alter von sechs bis elf Jahren durchgeführt. Ziel war es im Zuge des Umbaus zur Gartenstadt Drewitz und der Erstellung eines integrierten Spielplatzkonzeptes auch die Kinder an der Gestaltung ihres Umfeldes zu beteiligen. 

 

Das Kinder- und Jugendbüro wird gefördert durch die Stadt Potsdam (Fachbereich Kinder, Jugend und Familie). Das Projekt „Drewitzer Kiezdetektive“ erhielt zusätzliche Mittel durch den Stadtkontor